Grosse Arbeit der "9er"

Die Große Arbeit in der neunten Jahrgangsstufe ist für die Schüler ein besonderes Ereignis, weil sie damit einen Teil ihres Montessorischulabschlusses absolvieren. Mit dem Erreichen der Lernziele der neunten Jahrgangsstufe und einer erfolgreichen Großen Arbeit haben sie ihren Montessoriabschluss in der Tasche, der dem staatlich erfolgreichen Mittelschulabschluss entspricht.

 

 

Die sieben diesjährigen Absolventen präsentierten einem zahlreichen Publikum gekonnt ihre selbsterwählten Projekte:

  • Alexander Korte:                 3-Gänge-Menü mit selbstgefangenem Bodenseehecht
  • Kyra Materi:                           Handgefertigte Schuhe
  • Emma Sperber:                   Bau eines Palettenbettes
  • Elias Renn:                             Bau eines Katzen-Kratzbaumes
  • Eva Giulini:                             Umbau eines Fahrrades zum E-Bike
  • Jana Dorner:                         Bau einer E-Gitarre
  • Aron Stark:                             Die Zusammenstellung eines Gedichtbandes der anderen Art.

 

Gratulation zu den interessanten und gelungenen Vorträgen!!

0 Kommentare

Abschlussfest mit Verabschiedung unserer Absolventen

Am 27. Juli war es wieder mal soweit:
Zum Schuljahresabschluss wurden die Neunt- und Zehntklässler unserer Schule in feierlichem Rahmen verabschiedet.

Alle haben Ihren Abschluss erfolgreich bestanden:
Dominik, Anselm, Johannes,  Laurenz, Kyra, Kathi, Meike, Chiara, Lotta, Rebecca, Emilia, Isabella und Johannes. 
Glückwunsch zu Euren tollen Abschlüssen und Viel Erfolg für Euren weiteren Lebensweg!

0 Kommentare

Präsentation der Großen Arbeit der 4er und 7er

Die "Grosse Arbeit" ist ein wichtiger Meilenstein in der Schullaufbahn eines Montessori-Schülers.
Dieses Jahr präsentierten 4 Viertklässler und die 7er als Gruppe ihre Arbeiten:

 

  • Felix hat über den Bau eines Waldkauznistkastens berichtet.     
  • Danach kam Marcel, der einen Kirschstreuselkuchen gebacken hat.     
  • Svenja hat einen wunderschönen Indianer-Feder-Kopfschmuck gebastelt.
  •  Zuletzt kam Jonah, der  ein Blasrohr gebaut hat.

 

 Die "7er" (Angela, Simon, Anastasia, Oleg, Madeleine, Anna-Maria, und Helena) haben als gemeinschaftliches Projekt ein Sommerfest organisiert, das am gleichen Tag stattfand.    

 

Respekt an alle beteiligten Schüler für ihre tollen Leistungen!

0 Kommentare

Rückblick auf die Kindergarteneinweihung

Wie alles begann...

Unter diesem Motto feierte der Montessori-Kindergarten in Oberstaufen-Kalzhofen, am 05. Mai 2017 seine Einweihung. Wir trafen uns um 15.00 Uhr in der Kalzhofener Kapelle zu einem ökumenischen Wortgottesdienst, der von Pfarrer Netzer und Pfarrer Wagner gehalten wurde.

Die Kindergartenkinder hatten wunderschöne Bilder zur Schöpfungsgeschichte gemalt und zeigten diese voller Stolz. Dazu las die Kindergartenleiterin Angela Aksit einen entsprechenden Text vor. Aus vollen Kehlen sangen die Kinder zur Begleitung von Keyboard, Gitarre und Rhythmusinstrumenten.

In festlicher Stimmung ging es dann in den Kindergarten, wo die Segnung durch die beiden Pfarrer vollzogen wurde.

 

Die Primaria-Schüler der Montessori-Schule überraschten die Gäste danach mit einer Clown-Vorstellung. Da haben nicht nur die Kinder gelacht.

Anschließend gab es noch einige Reden zum Thema: Wie alles begann mit unserem Montessori-Kindergarten.

Der Oberstaufener Bürgermeister Herr Beckel berichtete von den Planungen seit 2014 und den Schwierigkeiten, die es natürlich auch gab. Zum Schluss bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und betonte die Bereicherung, die der Kindergarten für die Gemeinde darstellt.

Der Vorstand, vertreten durch Sylvia Sagstätter-Körner, die sich sowohl bei der Planung, als auch bei der Durchführung des Montessori-Kindergartenprojektes sehr engagierte, erzählte wie im Sommer 2015 die ehemaligen Schulräume mit der Hilfe tatkräftiger Eltern renoviert wurden und die ersten Kinder am 1. September 2015 in die neuen Räume einzogen.

Zum Schluss berichtete Angela Aksit , dass der Kindergarten sich zu einer guten Gemeinschaft von Kindern, Eltern und Pädagogen weiterentwickelt hat, was durch die steigenden Anfragen deutlich wird. Sie dankte allen, die durch ihr Vertrauen und ihre Unterstützung, daran beteiligt waren und betonte wieviel Freude die Arbeit mit den Kindern und Familien macht.

Bei Kaffee, Kuchen und einem tollen Buffet, das von den Familien der Schule und des Kindergartens gespendet wurde ging es dann zum gemütlichen Teil.

Es war ein gelungenes Fest, mit vielen interessanten Gesprächen, bei denen viel gelacht wurde, ein reger Austausch stattfand und auch die Kinder sich wohlfühlten.

Wir danken allen Helfern, die uns unterstützt haben. Ohne Euch wäre es nicht so ein gelungener Nachmittag geworden.

 

 

Danke!                                          

mehr lesen 0 Kommentare

Musical-Premiere ein voller Erfolg

Pension Schöller - Du bist verrückt mein Kind

Die Premierenveranstaltung unseres Musicals gestern war ein voller Erfolg! Die Schauspieler haben sich selbst übertroffen, und mit viel Leidenschaft und Engagement ein spritziges, humorvolles Stück auf die Bühne gebracht

Durch Gesangs- und Tanzeinlagen bis zu Break-Dance brachten die Schülerinnen und Schüler Schwung und Stimmung ins Kurhaus. 

Auch die zweite Aufführung heute Nachmittag hat das Publikum begeistert und die Darsteller zu einer Zugabe "geklatscht".

Weitere Möglichkeiten, das Musical zu besuchen:

  • Freitag, 28.04, 10 Uhr 
  • Freitag, 28.04, 19 Uhr

mehr lesen 1 Kommentare

Musicalproben gehen in die "heiße Phase"

 

Nur noch wenige Wochen bis zu den Aufführungen unseres Musicals "Pension Schöller - Du bist verrückt mein Kind"!

 

Die Schülerinnen und Schüler legen sich mit Schauspiel, Gesang und Tanz mächtig ins Zeug, damit es für die Besucher wieder ein vergnüglicher Abend wird.

 

 

 

 

 

Pension Schöller - Du bist verrückt mein Kind

Hier eine kleine Inhaltszusammenfassung:

 

Wenn einer eine Reise tut, dann will er auch richtig was erleben! Am liebsten etwas total Außergewöhnliches... Philipp Klapproth zumindest möchte das. Darum hat er es sich in den Kopf gesetzt, in Berlin eine Heilanstalt für Geisteskranke zu besuchen, von der er in einer Zeitung gelesen hat.

 

Sein Neffe Alfred Klapproth braucht dringend Geld und sein Onkel Philipp Klapproth könnte es ihm geben. Alfred muss ihm den angestrebten Ausflug in die Heilanstalt organisieren.

Ein unerfüllbarer Wunsch? Ja! Nein! ... Vielleicht! – Der beste Freund Ernst hat die rettende Idee: die Pension seiner Tante, die Pension Schöller! Die Gäste sind tatsächlich etwas seltsam, die kann man prima als Verrückte verkaufen – den Onkel in die Pension geschleppt, ihm eingeschärft, sich ja nichts anmerken zu lassen – fertig ist das Täuschungskommando.

 

Die reichlich schrägen Marotten der Pensionsgäste erscheinen plötzlich, durch die Augen von Philipp Klapproth, in einem ganz anderen Licht:

Da ist der Major Gröber a.D. mit seinem militaristischen Gehabe; Lilli Locke, die angehende Schauspielerin mit dem Sprachfehler; die überdrehte Sally Krüger, die Herz-SchmerzRomane schreibt; Fritz Bernhardy, ein Weltreisender und Großwildjäger und die liebreizend Tochter des Hauses Friederike.

 

Aus „normalen“ Gästen entsteht für Philipp Klapproth ein zunehmend beängstigendes Panoptikum.

 

 

Froh, wieder zu Hause angekommen zu sein, gerät er in große Not, als all die vermeintlichen Geisteskranken bei ihm in Oberstaufen auftauchen und der Wahnsinn in seinem Wohnzimmer Einzug hält. Die Geschichte nimmt eine neue Wendung – wer ist verrückt, wer ist normal? Aber ehrlich: Kann man sich da immer so sicher sein?

4 Kommentare

Große Arbeit der 9. Jahrgangsstufe

Am Mittwoch, den 26.10.2016 präsentierten sieben Schüler der

9. Jahrgangsstufe der Montessorischule Allgäu ihre Große Arbeit und absolvieren damit einen wichtigen Teil ihres Montessori-Schulabschlusses.

 

Eine „Große Arbeit“ nach Maria Montessori zum Abschluss der Schullaufbahn ist ein besonderer Höhepunkt für die Schüler.

Das Thema ist frei gewählt und umfasst einen praktischen und einen theoretischen Teil.

 

In der Vorbereitung werden die Schüler von Mentoren aus Handwerk, Wirtschaft, Elternschaft oder Schule betreut.

Das Ergebnis war an diesem Abend zu sehen.

  • Johannes Oppitz stellt seinen „englischsprachigen Reiseführer über Phuket in Thailand“ anhand seiner Powerpointpräsentation vor.
  • Silvan Dorner berichtete über seine Erfahrungen bei der Zubereitung eines leckeren „Südtiroler 3-Gänge-Menüs“
  • Dominik Weber fertigte mit Hilfe seiner Mentoren eine stilvolle „Holzlampe“ an.
  • Emilia Deuble stellte mit „Schabracke und Trense selbst gemacht“ ihre Nähkunst dem Publikum vor.
  • Von Isabella Symelka erfuhr der Besucher wie ihre dreistöckige „Hochzeitstorte“ mit endloser Anzahl von Zuckerblüten entstand. 
  • Johannes Scholz fertigte eine hölzerne „Orgelpfeife“ (Ton G) an und gab eine Kostprobe ihrer Funktionalität.
  • Laurenz Ebert bildete mit seiner musikalische „Vorstellung eines Loop-Pedals“ den Abschluss. Nach Ende seiner Präsentation, konnte die Verwendung des Loop-Pedals dann anhand seines Auftritts mit einem selbst  komponierten Song bewundert werden.

Viel Applaus erhielten die sieben Neuntklässler für Ihre Arbeiten und am anschließenden Fingerfootbuffet konnte dann auch das Südtiroler Menü und von die Hochzeitstorte probiert werden.
Vielen Dank Euch allen für die tolle Arbeit!

 

 

0 Kommentare

Abschlussfest und 15-Jahr-Feier der Montessori Schule Oberstaufen:

Zum Abschlussfest der Montessori-Schule Oberstaufen traf sich die große„Monte-Familie“ im organisierten Partyzelt in Weiler-Bremenried.

 

Zurück auf Anfang führte uns der Rückblick auf 15-Jahre Montessori-Schule Oberstaufen – wie alles begann, wie eine offenen Ganztagesschule mit Schulküche angeboten wurde, die Einführung der M10 mit Erlangen des mittleren Bildungsabschlusses und seit letztem Jahr die Eröffnung unseres Montessori-Kindergartens.

 

 Viel wurde in den letzten 15 Jahren geschaffen und erreicht.

 

Viel erreicht haben auch unsere Schüler der 9. und 10. Klassen.

 

Die Übergabe der IzEL/Zeugnisse erfolgte durch die Klassenlehrerin Susann Gieseke mit sehr persönlichen Worten. Alle haben Ihren Abschluss erfolgreich bestanden.

 

Als Jahrgangsbeste aus Oberstaufen hat Chiara Mohrmann mit einem Notendurchschnitt von 1,3 Ihren qualifizierten Hauptschulabschluss gemeistert und aus der 10. Klasse war Magdalena Funk die Beste. Im Anschluss kamen die Schulabgänger zu Wort und erzählten wohin sie Ihre Wege führen.

 

Ein kurzer Weg ist es für den Großteil der Neuntklässler, da Sie die M10 an unserer Schule im nächsten Jahr absolvieren. Andere führt Ihr Weg zum Wirtschaftsgymnasium nach Wangen, an die Fachoberschulen oder in eine Ausbildung.

 

Wir wünschen unseren Abgängern für Ihre weiteren Projekte viel Erfolg und alles Gute – Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur (Jean Paul).

 

Vielen Dank an alle ehemaligen und aktuellen Eltern, Schüler, Pädagogen für Eure Unterstützung und Euren tollen Einsatz für die Schule.

 

Danke sei an dieser Stelle auch dem Organisationsteam, den Fingerbufettköchen und -bäckern rund ums Abschlussfest gesagt und dem Autohaus Rief, die uns das Partyzelt zur Verfügung stellten – DANKE!

2 Kommentare

SchmExperten- Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6

Die Klasse 5 + 6 absolvierte mit Rita Brinz, unserer Hauswirtschaftslehrerin der Tertia Schüler, über mehrere Wochen den Ernährungskurs SchmExperten an unserer Schule.

 

Frei nach dem Motto „ fürs Leben lernen“ wird so zum Handeln im Alltag motiviert.

Die Schüler lernen in ihren Klassenzimmern an ausgewählten Rezepten für die Küche exemplarisch die Grundlagen der küchentechnischen Zubereitung von Lebensmitteln.

Der praktische Umgang mit Lebensmitteln und das Kochen, sowie Hygiene, Lebensmitteleinkauf, Kennzeichnung und Esskultur gehören dazu wie auch das Kochen für Gäste.

 

 

Ziel dieses Projektes das bundesweit 2016 / 2017 für alle Schulen vollfinanziert wird und von Ernährungsfachfrauen durchgeführt wird ist, dass die Schüler ihre Lebensmittelauswahl in Zukunft gesundheitsorientiert, saisonal, regional und selbständig treffen, Alltagskompetenzen wie Kochen kleiner Gerichte (von coolen Drinks, Power-Sandwiches, Fingerfoods mit Dip, Pasta-Salate, Früchtequarks und Milchshakes) und „Was ist ein gesundes Frühstück“, Schneidetechniken und das Lesen der Etiketten und Analysieren von Inhaltsstoffen aktiv angehen.

 

Als Abschluss Ihrer Projektwoche luden die 5/6. Klässler die Tertia Schüler (8.-10. Klasse) zum Büfett ein.

0 Kommentare

Tag der offenen Tür am 28.02.2016

 

Am Sonntag, 28.02.2016 war es soweit, unsere Schul- und Kindergartentüren standen

für alle offen.

 

Viele nahmen die Einladung an, um unsere Schule kennenzulernen und zu erleben.

Ein vielfältiges Programm erwartete die Besucher.

 

Im toll dekorierten Schulgebäude wurde in jeder Etage verschiedenste Aktionen angeboten. Im Erdgeschoss veranstalteten die Primariakinder einen Flohmarkt an dem die unterschiedlichsten „Schätze“ in andere Hände wanderten.

 

 

 

Sekundaria Schüler arbeiteten mit unter- schiedlichen Schulmaterialen um den Besuchern einen Eindruck von der Arbeitsweise unseres Unterrichtalltags zu ermöglichen.

 

„Individuelle Bauwerke“ aus Marshmallows und Spaghetti war ebenso wie das Filzen von Bienen und Küken in Eierschalen der Renner.

 

Im ersten Stock haben die Schüler der Tertia mit Ihren Lehrern den Englisch- und Deutschunterricht nachgestellt.

Auch konnten Interessierte, Fragen an die Schüler stellen.

Zahlreiche Kuchen und Waffeln haben dann eingeladen, denn Nachmittags- kaffee in unserem Schulhaus zu verbringen oder sich mit Pizzasemmeln zu stärken.

 

Im Untergeschoss waren im Werkraum Arbeiten ausgestellt und der Bewegungsraum wurde seinem Namen gerecht - allerhand Bewegung fand darin statt.

Der Buttontisch war meist voll besetzt und auch am Schminktisch war allerhand los. Hier konnte man auch Haien, Enten, Fischen oder einem Seepferdchen begegnen, da viele es sich nicht nehmen ließen, sich in den Musicalkostümen ablichten zu lassen.

Auf dem Sinnespfad konnte man auf Steinen, Kieseln, Heu uvm. wandeln.

 

An alle ein großes „Dankeschön“, die am „Tag der offenen Tür“ mitgemacht, geputzt, gewerkelt, gebacken, dekoriert … haben, und alles was sonst noch dazugehört.

Es war ein toller Tag und eine Vielzahl von Besuchern haben den Weg nach

Kalzhofen gefunden.

1 Kommentare

Vollwertkost in der 10. Klasse

In der 10. Klasse stand im Fach „Soziales“ das Themengebiet Vollwertkost auf dem Programm.

 

Die Schüler lernten die Definition der Vollwertkost in Bezug auf die Lebensmittel, auf die Ökologie/Soziologie und die Zusammensetzung der Vollwertkost kennen.

 

Zudem konnten die Ziele der Vollwerternährung erkannt werden. Ziele waren unter anderem die optimale Versorgung des Körpers mit allen lebenswichtigen Nährstoffen, Steigerung des Immunsystem, dadurch optimale Leistungsfähigkeit und auch ökologische Lebensweise.

 

Es wurde besprochen, die richtige Lebensmittelauswahl, wie viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte , Kräuter, naturbelassene Fette, naturbelassenes Salz und Sirup zur Würze und Süße, geringe Mengen an Fleisch dazu zu treffen und die Schüler stellten erstaunt fest, wie interessant es war mit der Getreidemühle das Getreide zu Mehl zu verarbeiten und dass es außer dem Zucker auch eine gesündere Alternative gab, die zudem auch schmeckte.

 

Die Rohkost zu der das Gemüse verarbeiteten wurde, schmeckte sehr lecker und auch die Gemüsepizza wurde zum Renner. Die Vollkornsemmel mit dem Avocadodip schmeckte den Schülern und die zubereitete Kürbiscremesuppe war der Hit.

0 Kommentare

8 Neuntklässler präsentieren ihre "Große Arbeit"

 

Die „Große Arbeit“ gehört zum Montessori-Abschluss und ist für die Schülerinnen und Schüler ein besonderer Höhepunkt ihrer Schulzeit.

 

Das Thema der „Großen Arbeit“ wird von den Schüler/innen frei gewählt und umfasst einen praktischen Teil, der schriftlich dokumentiert und öffentlich präsentiert wird.


Zum Präsentationsabend am 28.10. fand sich ein großes Publikum, bestehend aus Eltern, Bekannten, Lehrern und Mitschülern in der Montessori-Schule in Kalzhofen ein.

 

 

  • Maike Funk mauerte eine Kräuterspirale im Garten und bepflanzte diese mit zahlreichen heimischen und mediterranen Kräutern.
  • Chiara Mohrmann brachte ihrem Pferd mit viel Geduld und „Leckerlis“ neue Dressur-Lektionen bei und zeigte dem Publikum mithilfe von Videos den Unterschied zwischen natürlichem und unnatürlichem Tier-Verhalten auf.
  • Verena Rasch installierte einen Quellstein mit Beleuchtung an der heimischen Terrasse und gestaltete dazu einen Bachlauf mit Bepflanzung.
  • Lotta Musch ist ihr Thema sozusagen „zugeflogen“ – sie zog mit viel Einsatz 3 Mauersegler, die aus ihrem Nest gefallen sind, auf und entließ sie anschließend flügge in die Freiheit.
  • Kyra Funk besuchte einen Nähkurs, um sich mit den erlernten Fähigkeiten ihr Konfirmationskleid selbst zu schneidern.
  • Rebecca Hiemer restaurierte einen alten Sessel, wobei sie Holz-, Bespannungs- und Polsterarbeiten durchführte.
  • Kathi Kley zeichnete und schrieb ein Kräuterrezeptbuch, testete und fotografierte alle Rezepte und lies das Buch drucken.
  • Janik Schmid baute aus gebrauchten Computer-Komponenten einen Server zusammen und brachte diesen zum Laufen.

 

Beeindruckend war, wie eigenständig die Jugendlichen ihre tollen Projekte durchführten und wie selbstbewusst sie diese vor Publikum vorstellten. Die Präsentationen wurde von einer Jury aus Pädagogen und Vertretern der Wirtschaft bewertet.
Bei einem leckeren Fingerfood-Buffet und netten Gesprächen fand der gelungene Abend seinen würdigen Ausklang.
0 Kommentare

Bescherung in Kalzhofen

 

 

Frohe Kunde überbrachte der Marktbereichsleiter der Sparkasse Oberstaufen, Markus Ditterich (vorne links) dem Kinderheim St. Maria für den neugebauten Spielplatz „Cucumaz“.

 

Sowohl die Leiterin des Kinderheimes Schwester Gudrun als auch der Vorsitzende der Montessori-Schule Allgäu ist die Freude anzusehen.

 

Das Kinderheim und die Montessori-Schule freuen sich über die Zuwendung aus dem Fördertopf der Sparkasse in Höhe von 750,- EUR für das Projekt.

0 Kommentare

Bestnoten für die Montessori Schüler

Die Stimmung war eigentlich wie immer, nur eines war anders:

Die Schulabschlüsse der Montessori-Schüler/-innen waren mit die Besten seit Bestehen der Schule.

Die Montessori-Schüler treten selbstbewusst und mit guten Noten den Berufseinstieg oder die weitere Schulausbildung an.

Der jetzige Jahrgang hat mehr als überzeugt. Mit „Auszeichnung“ haben die meisten Schüler Ihre Notenzeugnisse erhalten.

Und das erfüllen die Schulleiterin Susanne Kellmann und die Klassenlehrerin Susan Gieseke mit großem Stolz.

 

Hier weiterlesen...

Download
Bestnoten für Montessori Schüler .pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.7 KB
0 Kommentare

Papierboot Regatta

Pressemitteilung

 

Blaichach. Ein eigenes Boot bauen und dies erfolgreich im Wasser nutzen, das gehört zu den großen Herausforderungen dieser Zeit.

 

Wenn die Boote aus Pappe und Leim von Kindern auch noch selbst gebaut werden und den Fluten standhalten, dann ist es schon eine ganz besondere Vorstellung.

 

Hier weiterlesen...

Download
Bericht Papierboot Regatta.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

0 Kommentare

Flyer zum Musical: Das doppelte Lottchen

Download
Flyer Musical Doppeltes Lottchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 607.7 KB

0 Kommentare

Musicalbericht 2012 „Mariella, die kleine Meerjungfrau“

 

 

 

„Und wenn du den Eindruck hast, dass das Leben Theater ist,
dann such dir eine Rolle aus, die dir so richtig Spaß macht.“

(William Shakespeare)…

Download
Hier Bericht über das Musical lesen...
Mariella die kleine Meerjungfrau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.8 KB
0 Kommentare

Tag der offenen Tür am 31.10.2010

 

Rechtzeitig mit dem „Tag der offenen Tür,“ präsentierte sich die Schule mit ihrem neuen Internetauftritt.

Am Sonntag, den 31.01.2010, konnten die Besucher einen Einblick in den Schulalltag der Montessorischüler bekommen. Diese ließen sich beim Lernen über die Schultern schauen und Schüler sowie Pädagogen stellten sich gerne allen aufkommenden Fragen.

 

Der Vorstand begrüßte die Gäste und bot ihnen Führungen durch das Schulhaus an.

Erwähnenswert ist, dass neben den Eltern, dieses Jahr zum ersten Mal unsere großen Schüler aus den Abschlussklassen 9 und 10, durch ihre Schule führten.

Außer den Grundfächern Mathematik, Deutsch und Englisch, konnten die Gäste auch den Raum für PCB (Physik, Chemie, Biologie) und den Computerraum besuchen. Hier und da konnte mitgearbeitet werden.

Im Kosmikraum, der hauptsächlich den unteren Klassen vorbehalten ist, ging so manches Kind auf Entdeckungsreise und fand verschiedenste Materialien über Tiere Pflanzen und unsere Umwelt.

 

Der Werkraum im Untergeschoss, ließ die Praktikerherzen höher schlagen. Konstruktionen der Schüler im Hydraulikbereich, brachten z. B. Bagger-schaufeln in Bewegung und auch hier war mitmachen erwünscht.

Im Bewegungsraum boten wir Spiele für die kleineren Gäste an, jedoch war auch unser Außengelände mit dem vielen Schnee für die Kinder und Jugendlichen reines Vergnügen.

 

Um die Schüler musisch zu fördern, werden in unserer Schule immer wieder Theaterspiele und Musicalaufführungen inszeniert. Zu diesem Zweck konnte man in einem Raum beim Kulissenbau zuschauen. Unser nächstes Musical wird am 22. und 23. April um 19:00 Uhr im Kurhaus Oberstaufen aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Bei Interesse schauen Sie doch einfach mal vorbei.

 

Text: Christine Albiez-Zeilhuber

Fotos: Armin Greither

0 Kommentare